Fernstudium Wirtschaft

Für das Fernstudium im Bereich Wirtschaft gibt es eine große Vielfalt an Einrichtungen und Möglichkeiten.

Zunächst stehen an verschiedenen Instutiten im In- und Ausland die auch an den normalen Universitäten und Hochschulen angebotenen Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor, Master oder teilweise auch der Promotion zur Verfügung. Dazu kommen noch viele verschiedenen Berufe oder Zusatzqualifikationen, die mit staatlicher oder IHK-Prüfung erworben und die ebenfalls gleichwertig mit den im normalen Verfahren erworbenen Abschlüsse sind.

Gratis Infomaterial

Neben dem Beruf studieren - ein Fernstudium macht es möglich.

Vervollständigt wird das Angebot noch durch weitere Kurse und Lehrgänge, die mit institutsspezifischen Diplomen abgeschlossen werden können.

Das Fernstudium Wirtschaft mit der Abschlussmöglichkeit Bachelor besteht jeweils aus einzelnen Pflicht- und Wahlmodulen, die abzuarbeiten, durch Einsenden der Arbeit zu belegen und schließlich mit einer Klausur abzuschließen sind. Der Pflichtbereich umfasst zehn Module, der Wahlbereich sechs Module. Dazu kommen auch beim Fernstudium eine Arbeit, die während eines Seminars mit anderen Seminarteilnehmern und der Seminarleitung diskutiert wird, und schließlich die Thesis genannte Abschlussarbeit, für die ein Teilzeitstudierender zwölf Wochen Zeit hat. Die einzelnen Schritte sind nacheinander zu absolvieren. So ist zunächst der Pflichtbereich, dann der Wahlbereich, das Seminar und schließlich die Thesis abzuarbeiten, wobei jeweils das Bestehen des einzelnen Abschnittes Voraussetzung für den nächsten Abschnitt ist. Für die gesamte Arbeit werden 54oo Stunden oder 180 ECTS-Punkte veranschlagt. Während für einen Vollzeitstudenten dafür sechs Semester vorgesehen sind, kann sich der Fernstudent insgesamt neun Semester Zeit lassen.

Die einzelnen Bedingungen können in den Details von Institut zu Institut variieren, doch müssen die vorgegebenen Bedingungen für die Verleihung des Bachelor-Abschlusses eingehalten werden.

Auch das Master-Studium, das sich an den Bachelor anschließen kann, ist ähnlich gegliedert. Es umfasst acht Wahlpflichtmodule, die wiederum mit Einsendearbeiten zu belegen und mit einer zweistündigen Klausur abzuschließen sind. Auch hier folgt danach ein Seminar, in dem eine eigene Arbeit zur Diskussion zu stellen ist, und schließlich die Master Thesis, für die ein Fernstudent zwanzig Wochen Zeit hat. Insgesamt ist mit einem Zeitbedarf für den Fernstudenten von sechs Semestern auszugehen.

Das Fernstudium Wirtschaft kann auch spezialisierter erfolgen. So wird etwa Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaft oder das Wirtschaftsingenieurwesen als eigenständiges Studienfach angeboten, oder der Bachelor in Wirtschaftswissenschaften kann mit einem Master in Volkswirtschaft kombiniert werden. Dazu kommen noch weitere mehr international ausgerichtete Studiengänge wie etwa der International Business Communication Bachelor, Studiengänge in Richtung Management oder für spezielle wirtschaftliche Themen wie etwa die Wirtschaftlichkeit im Krankenhaus.

Für den Fernstudenten ist wichtig zu beachten, dass der Studiengang mit einem in Deutschland anerkannten Abschluss endet. Im anderen Falle besteht die Gefahr, dass er trotz der gezeigten Leistung vom Arbeitgeber nicht honoriert wird - es sei denn natürlich, der Studiengang wurde in Abstimmung mit dem Arbeitgeber gewählt. Dann darf er durchaus auch spezieller sein. Doch sollte man dann auch darauf achten, dass sich der Arbeitgeber an den Kosten beteiligt, damit auch für ihn eine gewisse Bindung besteht.

Gratis Infomaterial

Neben dem Beruf studieren - ein Fernstudium macht es möglich.