Realschulabschluss nachholen

Mit dem Hauptschulabschluss sind heute nur noch wenige Ausbildungsberufe verfügbar. Der Grund sind die gestiegenen Anforderungen, die nicht nur handwerkliches Geschick, sondern mehr und mehr auch geistige Fähigkeiten erfordern, die man einem Realschüler mit längerer Schulbildung eher zutraut.

Wer es daher nur zum Hauptschulabschluss gebracht hat, muss mit weniger angenehmen Berufen vorlieb nehmen oder sich mit schlecht bezahlten Hilfstätigkeiten durchschlagen.

Gratis Infomaterial

Neben dem Beruf Realschulabschluss nachholen - ein Fernstudium macht es möglich.

Die Gründe, weshalb ein Schüler nur den Hauptschulabschluss schafft, können vielfältiger Natur sein. Nicht immer sind das tatsächliche Lernschwächen. Oft fehlt es auch an der Motivation des Schülers, wozu auch ungünstige Bedingungen, beispielsweise das häufige Fehlen von Lehrern in der Schule, beitragen können. Manche sind auch einfach "Spätzünder", die erst im höheren Lebensalter den Dreh herausfinden, wie man richtig lernt. Meist ist es nicht von Vorteil, solche Schüler mit weiterem Schulbesuch zu quälen, weil ihnen auch in den weiterführenden Schulen das Erfolgserlebnis fehlt und sie es zu diesem Zeitpunkt nie zu einem höheren Abschluss bringen. Da ist es richtig, den Weg in das Arbeitsleben zu suchen und entweder eine Ausbildung in einem geeigneten Beruf zu absolvieren oder etwa auch als Hilfskraft eine Beschäftigung zu suchen.

Gerade wenn keine Lernschwäche vorliegt, kommen solche Menschen meist sehr schnell dazu, unzufrieden mit ihrer Situation zu werden. Sie spüren, dass sie eigentlich mehr leisten könnten. Dies ist der richtige Zeitpunkt, um neben der ausgeübten Tätigkeit noch die Mittlere Reife, wie der Realschulabschluss auch genannt wird, als Basis für die weitere berufliche Laufbahn nachzuholen. Ein Fernstudium ist dafür genau das Richtige.

Verschiedene Institute bieten den Realschulabschluss im Rahmen eines Fernstudiums an. Da die Mittlere Reife ein staatlich vorgegebener Abschluss ist, muss der Student die Prüfung wie andere Schüler auch ablegen. Dazu wird er vom Ferninstitut als Externer bei einer geeigneten Schule, eventuell auch am Sitz des Instituts, angemeldet.

Das Angebot der Schulen bietet je nach Institut unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten an. Dies hängt von der Vorbildung des Studenten ab. Falls er keinen Hauptschulabschluss hat, kann er sich direkt für den Realschulabschluss einschreiben. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass der Hauptschulabschluss nach einer Vorbereitungszeit erworben werden kann, damit man bei einem Scheitern am Realschulabschluss wenigstens den Hauptschulabschluss hat. Weitere Möglichkeiten, die die Dauer des Lehrgangs und seine Kosten beeinflussen, sind dann gegeben, wenn der Besuch einer Realschule noch nicht lange zurückliegt oder wenn die Schule kurz vor der Prüfung abgebrochen wurde. Dann muss ja nur wiederholt und die Prüfung abgelegt werden.

Mit dem Realschulabschluss ist eine gute Einstiegsmöglichkeit für interessante Berufe gegeben. Er ist außerdem die Basis, wenn man per Fernstudium noch weitere Level erreichen möchte. Wer in der theoretischen Linie bleiben möchte, kann als nächstes das Fernabitur anstreben und anschließend studieren. Der Realschulabschluss ist oft auch die Voraussetzung für den Erwerb von Zusatzqualifikationen, die entsprechend theoretisches Wissen voraussetzen.